blog facebook kontakt

Kältekammer

Kryotherapeutische Behandlung, bei der die Patienten einer Temperatur von -100 °C bis -160 °C kurzzeitig ausgesetzt werden. Die Behandlungszeit beträgt 1 bis 3 Minuten. Die Kältekammer wird bei rheumatischen Erkrankungen und nach Verletzung des Bewegungsapparates empfohlen. Diese Therapiemethode findet Anwendung bei der biologischen Rehabilitation und bei Personen, die aktiv Sport treiben.


Fango

Packungen aus Paraffin und vulkanischem Heilschlamm. Empfohlen bei rheumatischen Erkrankungen, Arthritis, Osteoporose und Gelenkschmerzen. Diese Behandlung unterstützt die Rehabilitation nach Verletzungen und reduziert Cellulite.


Sollux

Infrarot-Bestrahlung. Sorgt für ein angenehmes Wärmegefühl im bestrahlten Körperteil. Diese Behandlung dient als Vorbereitung zur Massage, Elektrotherapie oder wird bei Bewegungstherapie eingesetzt. Empfohlen auch bei Neuralgien, in Zuständen nach Hautentzündung als auch bei chronischer und akuter Gelenkentzündung.


Polarisiertes Licht

Polarisiertes Licht beschleunigt den Stoffwechsel und die Geweberegeneration. Diese Behandlung wird bei Geschwüren sowie traumatischen operativen Wunden empfohlen. Verbessert die Durchblutung und Blutgerinnung, stärkt die Abwehrkräfte bei Immunschwäche. Polarisiertes Licht wirkt auch schmerzlindernd.


Heliotherapie

Behandlung mit Licht, sog. Sonnentherapie. Verbessert den Stoffwechsel, die Blutbildung, die Abwehrkräfte und die Stimmung. Die Heliotherapie wird insbesondere Patienten mit Lymphknotentuberkulose, Urogenitaltuberkulose, chronischer Gelenkentzündung, Atemwegbeschwerden und Hautkrankheiten empfohlen. Diese Behandlung hilft auch bei Schlafstörungen.