blog facebook kontakt

Hydrotherapie

Duschkabine

Bei dieser Behandlung spielen sowohl die Wassertemperatur als auch der Wasserstrom eine Rolle. Bei dieser Form der Massage wird der Körper massiert, entspannt, der Blutdruck wird gesenkt, der Stoffwechsel beschleunigt, die periphere Durchblutung verbessert sowie der Insuffizienz von Venen und Nymphen gegengesteuert.


Schottische Peitsche

Bei dieser Behandlung wird der Körper mit verschiedenen Wasserstrahlen in unterschiedlicher Wassertemperatur bearbeitet. Es wird beispielsweise für 1 bis 2 Minuten Wasser mit einer Temperatur von 40° und anschließend 20-30 Sekunden Wasser mit einer Temperatur von 20° eingesetzt. Diese Behandlung kann am ganzen Körper oder nur bei bestimmten Körperteilen eingesetzt werden. Sie verbessert die Durchblutung, härtet den Körper ab, lockert die Muskulatur und hat eine beruhigende Wirkung.


Manuelle Unterwassermassage

Der Patient liegt während der Massage im Wasser, die Massage erfolgt unter der Wasseroberfläche. Diese Massage wird in der Regel mit einem Wasserstrahl aus einer Düse mit einem Druck von 3ATM durchgeführt. Sie verbessert die Durchblutung, lockert die Muskulatur, lindert die Schmerzen und erhöht den Stoffwechsel. Sie wird bei der Rehabilitation und beim Sport empfohlen.


Hydromassage

Diese Massage verbindet die Vorteile einer klassischen Massage mit den entspannenden Eigenschaften vom Wasserbad. Das Wasser wird durch Düsen gepumpt, trifft auf die Muskeln unter hohem Druck und führt zu ihrer Lockerung. Diese Behandlung eignet sich hervorragend bei Erkrankungen und Schmerzen der Wirbelsäule, Durchblutungsstörungen, Schlafstörungen, Erkrankungen des Nervensystems, Müdigkeit, Stress und Nervosität. Sie beschleunigt die Fettverbrennung.


Hydromassage mit Ozontherapie

Diese Behandlung erfolgt im Wasser, der Haut wird nicht invasiv Ozon zugeführt. Die Hydromassage wirkt sich auf den Körper und Geist besonders positiv aus. Die Behandlung von Depressionen und Schmerzen wird unterstützt, der Hautzustand und die Durchblutung werden verbessert.



Whirl-Massage

Massage von oberen sowie unteren Extremitäten sowie Unterschenkeln. Die Behandlung erfolgt in speziellen Wannen mit einer Vorrichtung zur Erzeugung einer kreisenden Wasserbewegung. Diese Massage reduziert die Muskelverspannungen und Schwellungen, entspannt die Vernarbungen vom Gewebe, verbessert die Durchblutung und lindert Schmerzen. Sie wird unter anderem bei Muskelatrophie nach einer Verletzung, degenerative Arthritis und Parese empfohlen.


Wechselbäder

Wechselbäder (Kaltwasser in Abwechslung mit Warmwasser). Sie werden bei diabetischer Polyneuropathie, Parese der Gliedermassen, Durchblutungsstörungen, Venenproblemen und Schwindel empfohlen. Sie stimulieren die Blutzirkulation, stärken die Abwehrkräfte und helfen beim Einschlafen.


Aromabad

Ein Bad mit ätherischen Ölen verhilft zur Muskellockerung und Entspannung. Ein Aromabad ist eine hervorragende Möglichkeit, die Sinne zu pflegen und zu beruhigen. Es stellt darüber hinaus eine perfekte Ergänzung der Behandlungen des Bewegungsapparates dar.


Perlbad

Ein Bad in Strömungen aus Luftblasen. Es entspannt den Körper, steigert das Wohlbefinden, verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel. Als Indikationen werden auch eine nicht fortgeschrittene Arteriosklerose und Schlaflosigkeit genannt.